Fassade in den Farben des Sees

Wilen, ein kleiner Ort am nördlichen Ufer des Sarnersees und einen Steinwurf vom gleichnamigen Ort entfernt, entwickelt sich. Die steile Wohnlage beschert einen einmaligen Ausblick in die Bergwelt und auf den langgezogenen See, der je nach Lichtverhältnis oft seine Farbe wechselt. Diese Landschaft war Inspirationsquelle und Grundlage zur Gestaltung der Aussenhaut des 5-geschossigen, in massiver Bauweise erstellte Terrassenhaus. Die Wahl dieser Farben entsprach dann auch dem Wunsch der Ortsbild Kommission nach einer dunkleren Fassade, welche das Minergie Standard Haus gut in die Landschaft integrieren sollte.

Die feingliedrige Holzfassade ist mit vertikalen Stäben in 4 unterschiedlichen Breiten angeordnet und trägt das Farbenkleid der Seelandschaft in 5 Farbnuancen und die geschossbildenden Betonelemente sind ergänzend dazu eingefärbt. Die naturangelehnte farbliche Stimmung zieht sich auch ins Innere des Hauses und fügt sich so zu einem runden Ganzen zusammen. Das Haus verfügt über vier grosszügige 4 1/2 und eine 3 1/2 Zimmer Wohnung und wurde in hoher Wertigkeit ausgebaut.

Fassade in den Farben des Sees

Eingang Terrassenhaus
Eingang Erdgeschoss
Garderobe
Garderobe und Lift
Wohnraum
Terrasse
Wohnküche
Guber-Naturstein
Badezimmer
Badezimmer
Garage
Fassaden-Plan
Projektdaten

Farb- Materialkonzepte
Sibylle Schärer IACC BSFA

Architekt
Architektur3 AG, Kerns
Peter von Rotz
Stefan Baumgartner

Projekt
Neubau

Termine 
2016/18

Bauherrschaft
Privat

Farben des Sees
Materialität innen
Materialität allgemein und aussen
Originalmuster